archiviert

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
6. Kirchen-, Glocken- und Orgelpfad
Samstag, 22. Juni 2019, 10:00 - 18:00
Aufrufe : 57
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, erlaubte dem Grafen Bernhard II. um 1184 den Bau der Stadt Lippstadt, die damit als erste echte Planstadt in Westfalen gilt.

Die Marienkirche wurde 1222 geweiht und prägt das Bild des Lippstädter Stadtkerns. Obwohl sich ihr Baukörper aus verschiedenen Jahrhunderten und Stilrichtungen zusammensetzt, bildet er eine gelungene Einheit. Schon beim Betreten der Kirche fallen die mit Bronzereliefs verkleideten Türen auf, die einzelne Szenen aus der Geschichte der Kirchengemeinde zeigen. Im Innenraum sind in den Gewölben zahlreiche Malereien aus dem 16. Jahrhundert zu bewundern. Der Sakramentsturm von 1523 und das gotische Chorgestühl im Chorraum gehören zu den schönsten und bedeutendsten in ganz Westfalen. Die Orgel von 1975/77 verfügt über 47 Register, die sich auf drei Manuale und Pedale verteilen. Im Westturm befindet sich ein sehr altes und großes Geläute, das fünf historische und zwei neu hinzugefügte Glocken umfasst.  Die 1417 gegossene große Marienglocke ist ine der schönsten Glocken des frühen 15. Jahrhunderts in Norddeutschland. Nur noch wenige Glocken dieser Zeit sind unverändert erhalten. 1496 wurde die „Armesünderglocke“ von einem Lippstädter Meister Yohartwich gegossen. Ihr Klang ist besonders charakteristisch. Aus dem Jahr 1530 stammt die kleine Marien- oder Kinderglocke.  Sie weist spätgotische Glockenzier in der Tradition des niederländischen Gießers Gerdt van Wou auf. „Bürger-„ und „Betglocke“ entstammen einem Guss der lothringischen Gießern Antonius Paris und Claudius Lamiralle aus dem Jahr 1640. Anhand einer in einem Turmnebenraum aufgefundenen Gipsglocke konnte 1991/92 eine Glocke nach spätmittelaterlichen Vorbild nachgegossen werden. Ihre sehr schlanke Form brachte zur Überraschung einen sehr charakteristischen Ton hervor, die an andere Glocken dieser Zeit erinnert.  Dazu wurde eine weitere Glocke neu hinzu gegossen.

St. Jakobi entstand in einem Stadterweiterungsgebiet des 13. Jahrhunderts an der Langen Straße, dem von Norden nach Süden verlaufenden Fernweg durch die Altstadt von Lippstadt. Die zweischiffige Hallenkirche wurde über einem querrechteckigen Grundriss erbaut. Im Westen überragt ein mächtiger, dreigeschossiger Turm das Kirchenschiff, das im Osten von einem polygonalen Haupt- und zwei Nebenchören abgeschlossen wird. Die Fassaden des Kirchenbaus, der um 1260 entstand, prägen die hoch aufragenden Strebepfeiler, ein umlaufendes Sockelgesims und die spitzbogigen Maßwerkfenster mit ihren Natursteingewänden.

Die Turmfassaden gliedern Eckquaderungen, schmale Natursteinlisenen und Gesimse, die die einzelnen Geschosse teilen. 1755 erhielt der Turm seine reich gestaltete Barockhaube mit bekrönender Laterne. 

Im Inneren prägen Rundpfeiler mit vier Diensten und Konsolen die verputzte Halle. Kreuzrippengewölbe überspannen die Chöre. Starke Mauerwerks- und Putzschäden durch aufsteigende Feuchtigkeit machten eine Grundsanierung notwendig.

Die Stiftskirche in Cappel ist eine der ältesten dreischiffigen Pfeilerbasiliken in Westfalen. Das Jahr 1139 gilt als Baubeginn der Kirche, die als Klosterkirche eines Prämonstratenserinnenklosters erbaut ist und später zum freiweltlichen Damenstift Cappel gehörte. Ausgrabungen unter der Leitung des Westfälischen Amtes für Denkmalpflege von 1976-81 haben erwiesen, dass die Stiftskirche bereits eine Saalkirche – eine 'capella' - als Vorgängerbau hatte.

Ablauf

10:00 Uhr

Abfahrt Haltestelle „Alter Markt/Synagoge“

10:10 Uhr

Abfahrt an der Kirche St. Georg, Lippestraße

11:00 Uhr

Führung durch die Stiftskirche Cappel

12:30 Uhr

Mittagessen in Lippstadt

14:00 Uhr

Führung Große Marienkirche

16:30 Uhr

Führung St. Jakobi Lippstadt

17:15 Uhr

Rückfahrt von Lippstadt

18:00 Uhr

Rückkunft in Hamm

 > mehr Informationen

Ort Lippstadt

Nächste Veranstaltungen

25 Aug 2019
09:30AM - 10:30AM
Gottesdienst
26 Aug 2019
10:30AM - 11:30AM
Singschule: Vorkurrende
26 Aug 2019
03:00PM - 03:45PM
Singschule: Kurrende
28 Aug 2019
07:30PM - 09:00PM
CVJM Posaunenchor
28 Aug 2019
07:45PM - 09:45PM
Pop- & Gospelchor
29 Aug 2019
09:00AM - 09:45AM
Singschule: Vorkurrende
29 Aug 2019
07:30PM - 10:00PM
Pauluskantorei
30 Aug 2019
07:00PM - 09:00PM
Paulusensemble
01 Sep 2019
09:30AM - 10:30AM
Gottesdienst
02 Sep 2019
10:30AM - 11:30AM
Singschule: Vorkurrende

zuletzt aktualisiert

  • letzte Änderung am:Samstag 10 August 2019, 21:00:29.

Kalender

August 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
September 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Newsletter abonnieren

Wer ist online

Aktuell sind 230 Gäste und keine Mitglieder online

Besucherzähler

1134043
heuteheute1906
gesterngestern2939
diese Wochediese Woche16000
dieser Monatdieser Monat66215
insgesamtinsgesamt1134043
Statistik erstellt: 2019-08-24T12:28:44+02:00
US
UNITED STATES
US

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info

Login

Soziale Netzwerke

FacebookGoogle BookmarksLinkedInRSS Feed
Pin It

Suche

Anreise

Willkommen auf unserer Webseite. Ihre Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Deshalb verwenden wir Cookies ausschließlich dazu, das Funktionieren unserer Webseite sicherzustellen und ihre Inhalte zu verbessern.
Sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies zu diesen Zwecken verwenden? Anklicken für JA Ablehnen