Internationale Orgeltage

Orgelkurs

Im Rahmen der klassischen Konzerttradition spielte die Orgel als Instrument Jahrhunderte lang eine zentrale Rolle. Als Vorgängerin der klassisch-romantischen Klavierkonzerte etablierte sich die Orgel auch als Soloinstrument innerhalb größerer Orchesterbesetzungen neu.
In Hamm ist in diesem Zuge die Umwandlung der lange bestehenden "Max-Reger-Tage" als kirchlich getragenes und kommunal unterstütztes Projekt in ein neues, zweijährlich stattfindendes Orgelfestival gelungen. Eine gute Voraussetzung dafür ist das Vorhandensein dreier herausragender Instrumente, der Beckerath-Orgel in der evangelischen Hauptkirche Pauluskirche, der Klais-Orgel in der St. Agnes Kirche Hamm und der vor zwei Jahren neu gebauten Goll-Orgel in der katholischen Hauptkirche Liebfrauen.

 

Erstmalig finden 2016 interkommunale Orgeltage in den Kreisen Soest, Unna und der Stadt Hamm statt, die von den Kulturämtern in Verbindung mit der Ev. Kirchengemeinde Hamm und der Hellwegregion durchgeführt werden.

Schwerpunkt sind Orgelneubauten des 21. Jahrhunderts bzw. in diesem Jahrhundert aktuell renovierte Orgeln, teils auch Denkmalsorgen des 18. Jahrhunderts. Sie werden durch Konzerte präsentiert zu denen international renommierte Organisten eingeladen werden. Diese werden, passend zum Leitthema der Lichtkunst in der Hellwegregion - durch Illuminationen kommentiert werden. Ergänzend dazu findet in der Pauluskirche Hamm ein Kinder- und Jugendorgelkonzert "Akkordarbeiter" über Max Regers Leben und Werk statt.

Links: http://orgel21-hellweg.nrw/

Flyer: http://kirchenkreis-hamm.de/fileadmin/bilder/kirchenmusik/Orgel21.pdf

 

 

Zusätzliche Informationen